Bitcoin Kurs bei 400.000 USD? Bloomberg über BTC Kurs und Fundamentaldaten – CryptoMonday

Die Bitcoin Kurs Rallye geht in die nächste Runde. Der BTC Kurs erreichte heute morgen kurzzeitig die 8.750 USD und steht wieder kurz vor der 9.000 USD Grenze. Doch nicht nur der Bitcoin Kurs entwickelt sich in den letzten Wochen und Monaten positiv. Auch die Fundamentaldaten von Bitcoin und das Interesse der institutionellen Investoren scheint auf dem richtigen Weg zu sein. Die verbesserten Grundlagen und das steigende Interesse von großen Investoren in BTC könnte die Volatilität und Kursentwicklung zukünftiger Rallyes und Korrekturen beeinflussen.

Du willst wissen was in der Woche so los war und hast keine Zeit alles zu lesen? Dann schau dir gerne unseren aktuellen Wochenrückblick der KW 24 an:

Bitcoin Fundamentals lassen BTC Kurs steigen

Aaron Brown, der Autor eines kürzlich in Bloomberg veröffentlichten Kommentarartikels, glaubt, dass die nächste Bitcoin Kurs-Rallye noch stärker ausfallen könnte. Als Grund nennt er dafür die verbesserten Fundamentaldaten und globalen Finanzprodukte rund um Bitcoin. Dabei wird der BTC Kurs eher weniger aufgrund von Gier und FOMO (Fear Of Missing Out) in die Höhe getrieben.

Laut Brown wird sich das Verhalten des Krypto-Marktes wahrscheinlich nicht sofort ändern. Es wird weiterhin einen extremen Kurs-Boom und -Einbruch geben. Das liegt vor allem an dem kleinen Markt, der mit nur wenig Kapital beeinflusst werden kann. Wenn sich die Bitcoin Kurs-Rallyes aus der Vergangenheit wiederholen sollten, dann wird der BTC Kurs auf 60.000 – 400.000 USD steigen und anschließend wieder kurzzeitig einbrechen.

Bitcoin Dominanz und Marktkapitalisierung

Brown argumentiert, dass die letzten beiden Bullruns in den Jahren 2013 und 2017 in erster Linie von Privatanlegern getrieben wurden und dass 2019 sich stark unterscheidet. Die derzeitige Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt bei 260 Milliarden USD.

Im Vergleich dazu lag die Marktkapitalisierung in 2013 bei 1 Milliarde USD und 2017 bei 17 Milliarden USD. Das liegt vor allem an der Entstehung von Tausenden Altcoins in den letzten Jahren. 2013 lag die Bitcoin Dominanz noch bei 95%, Anfang 2017 bei 85% und aktuell nur noch bei 56%. Bitcoin hat den Markt zwar immer noch unter Kontrolle aber nicht mehr so wie vor einigen Jahren.

Interesse an Bitcoin und Crypto steigt durch große Unternehmen

Darüber hinaus gibt es heute deutlich mehr Investoren in Kryptowährungen und die gesamte Infrastruktur. Im Jahr 2018 gingen mehr als 30 Milliarden USD an institutionellem und investiertem Kapital in den Aufbau neuer Plattformen. Dieser Trend scheint uns weiterhin erhalten zu bleiben. Es fließt weiterhin viel Geld in den Aufbau neuer Projekte.

Auch auf regulatorischer Ebene gibt es mehr Klarheit. Langsam greifen die ersten Regulierungen und bringen etwas Ordnung in den wilden Crypto Westen. Auch Unternehmen wie Facebook, Goldman Sachs, JPMorgan Chase und Fidelity, die in den Sektor investieren, stärken Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt und steigern zusätzlich das Vertrauen.

Bitcoin Kurs wird an Volatilität verlieren und stabiler werden

Obwohl die Entwicklung mehr als robust erscheint, warnt Brown davor, dass dies die Möglichkeit einer erneuten Blase und eines Crashs nicht ausschließt. Der Markt wird seiner Meinung nach irgendwann an Volatilität abnehmen und „vorhersehbare“ Renditen erwirtschaften und anschließend „nur noch“ um 20% einbrechen.

In der Vergangenheit ist der Bitcoin Kurs und damit auch der gesamte Kryptomarkt nach einer Blase um mehr als 85% eingebrochen. Das würde aber auch sicherlich dafür sorgen, dass die nächsten Blasen nicht mehr so massiv ausfallen.

Bitcoin Korrelation mit S&P 500

Eine weitere Möglichkeit die Bitcoin Kurs-Entwicklung zu analysieren, ist die Korrelation von Bitcoin mit dem S&P 500 Index. Das gibt einen interessanten Ausblick auf die Bitcoin Kurs-Entwicklung in 2019. Je mehr die Korrelation für ein Quartal bei Null liegt, desto mehr tendiert Bitcoin im folgenden Quartal zu durchschnittlich hohen Renditen. Die Volatilität nimmt dabei aber auch ernorm zu.

Andererseits, wenn Bitcoin unabhängig von der Korrelation auf die Fundamentaldaten reagiert, sind die durchschnittlichen Renditen tendenziell niedriger oder sogar negativ.

Wie aus der obigen Grafik hervorgeht, liegt die aktuelle Korrelation von dem Bitcoin Kurs mit dem S&P 500 bei -0,2.

Laut Brown scheint Bitcoin zwischen positiven und negativen Korrelationen mit dem S&P500 zu wechseln, und intensive Bitcoin Kurs-Steigerungen treten tendenziell dann auf, wenn die Korrelation nahe Null ist.

Knackt der Bitcoin Kurs die 9.000 USD Grenze durch Fundamentals?

Aus den genannten Gründen glaubt Brown, dass der bevorstehende Bitcoin Kurs-Zyklus anders verlaufen könnte als in den Jahren davor. Er geht davon aus, dass der BTC Kurs im Laufe des Sommers verstärkt auf Nachrichten über Bitcoin Fundamentals anstelle von reinem FOMO reagieren wird.

Aktuell stehen wir an der Schwelle zur 9.000 USD Marke. Beim letzten Versuch die starke Widerstandszone zu durchbrechen, wurde der Bitcoin Kurs bis auf unter 7.500 USD gedrückt. Jetzt geht es in die nächste Runde.

Wenn die 9.000 USD geknackt werden können, dann könnten wir innerhalb weniger Tage an der 10.000 USD Marke kratzen. Die positive Entwicklung der Bitcoin Fundamentaldaten könnte die BTC Kurs-Entwicklung beflügeln. Es bleibt spannend. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Möchtest du dem Trend voraus sein und bereits jetzt in Bitcoin investieren? Dann empfehlen wir dir auf eToro zu handeln. Warum? Ganz einfach, eToro begeistert seine Kunden in Deutschland seit Jahren mit vielen tollen Features, darunter:

eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufen

  • eine geringe Mindesteinzahlung (auch per PayPal),
  • eine hohe Benutzerfreundlichkeit,
  • eine große Auswahl an handelbaren Assets,
  • die Möglichkeit mit Hebel zu handeln,
  • einen schnellen Kundenservice und
  • eine Versicherung der Einlagen.

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten. Entscheide dich jetzt in Bitcoin zu investieren. Weitere Informationen über den mehrfach ausgezeichneten Broker findest du in unserem eToro Test 2019.

Zum Testbericht gehen

Solltest du dich nach Alternativen zu eToro umsehen wollen, um die für dich richtige Börse zu finden, dann schau einfach auf unserem Börsen- und Brokervergleich vorbei! Hier haben wir mehrere Börsen und Broker aufgrund ihre Funktionalität und Features gegenübergestellt und bewertet.

Zum Vergleich gehen


Um noch etwas mehr über die zukünftige Bitcoin Kurs-Entwicklung zu erfahren, empfehlen wir dir unseren Artikel Warum sollte man in Bitcoin investieren zu lesen. Dort analysieren wir Grayscales Aussagen basierend auf Zahlen, Daten und Fakten. Zudem legen wir dir auch den Artikel Neue Studie enthüllt, warum Bitcoin die Zukunft ist (Teil I) ans Herz. Hier erklären wir dir Anhand von Umfragen, wie es um die Zukunft von Bitcoin steht.

Was sagst du zu der Bitcoin Kurs Einschätzung von Brown? Ist die Korrelation zwischen dem BTC Kurs und S&P 500 tatsächlich ausschlaggebend? Wird der nächste Bitcoin Bullrun aufgrund von verbesserten Fundamentaldaten ausgelöst? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat und abonniert unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock, GoogleTrends]

Zur Verfügung gestellt von: https://cryptomonday.de/bitcoin-kurs-bei-400-000-usd-bloomberg-ueber-btc-kurs-und-fundamentaldaten/