Fit4Bitcoin.com

Gesammelte Nachrichten zu Bitcoin & Co!

Bitcoin, Ethereum und Ripple steht 2018 ein großer Aufschwung bevor glauben …

9. April 2018

Das Jahr 2018 hat allen Kryptowährungen bisher keinen guten Start beschert. Einige Anleger beginnen bereits zu verzweifeln, während andere eine strahlende Zukunft für Bitcoin und andere Altcoins sehen. Auch verschiedene Experten sind überzeugt davon, dass alle großen Kryptowährungen gegen Ende des Jahres 2018 ein starkes Comeback erleben werden, laut einem kürzlichen Bericht in Forbes. Bei der Beurteilung ist es immer wichtig, die Gesamtlage im Auge zu behalten.

Aktueller Bitcoin Kurs, Quelle http://www.kryptovergleich.org/coin/bitcoin/

Bitcoin, Ethereum, Ripple und die anderen großen Kryptowährungen werden den Markt weiterhin dominieren

Im Bereich der Kryptowährungen gibt es viel mehr als nur den Kurs von Bitcoin. Leider gibt der Kurs von BTC vor, wie sich der Rest der Branche in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln wird. Für die meisten Menschen sieht es im Moment nicht so aus, als ob man 2018 mit Kryptowährungen reich werden könne. Ungeachtet dessen sind Branchenexperten im Hinblick auf den derzeitigen Bärenmarkt nicht beunruhigt. Genau genommen könnte man sogar sagen, dass die Märkte gerade die übliche Volatilität erleben. Der CMO und Mitbegründer von Bread (BRD), Aaron Lasher, kommentierte dazu in Forbes:

„Das Spiel ist nicht aus. Digitale Knappheit ist eine wesentliche Innovation im Hinblick auf Geld und Werte. Wir befinden uns gerade in der Anfangsphase eines jahrzehntelangen Trends in Richtung einer Tokenisierung von Assets“.

In der letzten Woche haben alle großen Kryptowährungen einen erheblichen Teil ihres Wertes verloren. Der Kursverfal der Top Coinsl reichte von 11,6 % bis 15,9 %. Am härtesten hat es Ethereum getroffen. Insgesamt mussten 80 % aller Kryptowährungen in der Liste der Top-100 nach Marktkapitalisierung in den letzten sieben Tagen Wertverluste hinnehmen. Bitcoin zieht alles nach unten, so wie es auch in der Vergangenheit immer gewesen ist. Dieser Abwärtstrend wird auch nicht nachlassen, bis der Kurs von Bitcoin die Verluste wieder aufgeholt hat.

Damit wird die Entwicklung am Ende des Jahres spannend. Es wäre nicht das erste Mal, dass Bitcoin einen langen Abschwungzyklus erlebt. Zu einem Zeitpunkt fiel der Wert von BTC sogar um beinahe 99 Prozent. Die Kryptowährung hat das relativ unbeschadet überstanden, daher scheint der jetzige Einbruch nicht allzu gravierend. Bitcoin und die anderen Kryptowährungen befinden sich immer noch in der Anfangsphase.

Der bevorstehende Aufschwung von Bitcoin

Verschiedene Dinge sprechen derzeit für Bitcoin. Die Einführung von börsengehandelten Fonds (ETFs) ermöglicht es institutionellen Anlegern mit Kryptowährungen zu spekulieren. Auch wenn die Nachfrage derzeit eher gering erscheint, ist eine schrittweise Verbesserung zu verzeichnen. Wenn regulatorische Institutionen für diese Produkte geschaffen werden, kann sich die Lage nur verbessern.

Bitcoin ist dazu immer noch ein heißes Eisen für Regierungsvertreter. Jede Regulierungsbemühung bedeutet eine weitere Legitimierung für die Kryptowährungsbranche als Ganzes. Natürlich steht nicht jedermann diesem Trend gleichermaßen positiv gegenüber. Dennoch wird es von vielen Regierungen als notwendiges Übel angesehen, diese Form von Geld in die Zukunft zu führen.

Abseits von Bitcoin entwickeln sich auch andere Kryptowährungen fort. Ethereum etwa wird einige große Änderung durchlaufen, unter anderem den Wechsel zum Proof-of-Stake. Zudem hat Vitalik Buterin eine Obergrenze für die Schaffung von Ether vorgeschlagen. Auch Ripple macht Fortschritte im Finanzsektor. Litecoin hatte einige Rückschläge durch die Absage an Litepay zu verzeichnen, wird sich aber wieder erholen.

Zur Verfügung gestellt von: http://www.kryptovergleich.org/bitcoin-ethereum-und-ripple-steht-2018-ein-grosser-aufschwung-bevor-glauben-experten/